Kids-WingTsun

„Lass mich in Ruhe – fass mich nicht an!“

Gewaltprävention gibt Kindern Sicherheit

Im alltäglichen Leben können Kinder immer wieder gefährlichen Situationen ausgesetzt sein. Diese können sowohl eine körperliche als auch eine psychische Bedrohung darstellen. Ein Selbstverteidigungskurs für Kinder ist hilfreich, damit die Kinder so früh wie möglich lernen, wie sie solche Situationen vermeiden können und – falls dies nicht möglich sein sollte – wissen, was sie tun können.

In unserer EWTO Schule setzen wir bei Selbstverteidigungskursen für Kinder auf ein einzigartiges Konzept, das von Polizisten, Psychologen, Pädagogen und SV-Experten entwickelt wurde. Dabei geht es nicht allein um das Erlernen von Techniken zur körperlichen Selbstverteidigung. Genau so wichtig ist es uns, das kindliche Selbstbewusstsein zu entwickeln. Denn wer selbstbewusst auftritt, kann sich auch in schwierigen Situationen selbst behaupten. Selbstbehauptung ist der erste und wichtigste Schritt für eine erfolgreiche Selbstverteidigung.

Selbstverteidigung für Kinder

Bei einer Bedrohung muss man sich richtig verhalten, Kampf-Techniken allein reichen hier nicht und weil kleine Kinder andere Probleme haben als große, werden in unserer WingTsun Schule Kinder mit Rollenspielen & Selbstbehauptungskursen speziell für gefährliche Situationen trainiert.

Mo Bourass, Kinder Trainer der WingTsun-Schule Ladenburg, weiß: „Was für Eltern harmlos aussieht, kann für Kinder zum Spießroutenlauf werden. Wer sich nicht durchsetzen kann, wird zum Opfer. Solche Kinder werden gehänselt und haben Angst zur Schule zu gehen. Darunter leiden dann auch die Noten.“

Deshalb üben wir im WingTsun Kindertraining immer wieder verschiedene Situationen. Was ist zu tun, wenn man angerempelt wird? Was, wenn jemand mir etwas wegnimmt? Meist liegt es an der mangelnden Kommunikation. Die Kinder sind auf solche Situationen nicht vorbereitet. Von den Eltern kommen oft gut gemeinte Ratschläge, man solle den Störenfried doch einfach ignorieren, dann würde er sich schon jemand anderes zum Ärgern suchen. Leider ist das Gegenteil meist der Fall: „Jeder bestimmt selbst, wo er steht – egal ob Vorschulkind, Jugendlicher oder Erwachsener. Es gilt Grenzen aufzuzeigen, die andere nicht überschreiten dürfen, angefangen im Kindergarten, bis hin zum Kollegen, der im Beruf meint, unpassende Bemerkungen loslassen zu müssen. Bei uns lernt man klare Grenzen zu setzen.“

Von Kindern bis Erwachsene

Für jeden die passenden Trainingsinhalte

Um den verschiedenen Situationen gerecht zu werden, bietet die WingTsun Schule Ladenburg Selbstbehauptungskurse für jedes Alter an, um in den verschiedenen Alterklassen die jeweiligen Schwerpunkte zu trainieren.

5-8 Jahre

Kinder zwischen fünf und acht Jahren erlernen durch einfache Übungen ein gesundes Körpergefühl. Spielerisch wird ihnen gezeigt, dass man mit Fremden nicht mitgehen darf, egal mit welchen Versprechungen diese locken. Die Kinder erhalten praktische Tipps für den Alltag, wie beispielsweise ein „Passwort“, das sie mit ihren Eltern abstimmen. Das Kind lernt klar und ohne Wenn und Aber: Nur wenn ein Erwachsener das geheime Passwort kennt, darf ich ihm vertrauen.

9-12 Jahre

In der zweiten Gruppe werden die Neun- bis Zwölfjährigen auf die Realität in den weiterführenden Schulen vorbereitet. Entsprechend wird das Training angepasst, der Übergang von einem Gespräch zum Einsatz körperlicher Verteidigungstechniken ist fließend. Damit sich Fünftklässler auch gegen größere Schulkameraden wehren können, lernen sie durch die chinesische Kampfkunst WingTsun deren Kraft zu nutzen.

ab 13 Jahren (Erwachsene)

Ab 13 Jahren wechseln die meisten Schüler in die Erwachsenengruppe. Das Training wird von Mo Bourass geleitet und findet 2 mal die Woche statt. Hier wird unterschieden: Wie Jugendliche realistisch mit Stänkereien von Schlägern umgehen sollten und wie sie gefährliche Situationen durch richtiges Handeln entschärfen können. Wie verteidigen sich am besten Frauen, wenn sie attackiert werden und was sollte der Mann beherrschen, wenn ein Kneipenschläger ihn bedroht.

Positiver Nebeneffekt:

Die WingTsun-Techniken schulen die Motorik, dies hilft Grundschülern in ihrer Entwicklung. Darüber hinaus vermitteln wir den Kindern in unseren Kursen allgemeine Werte und achten auf die Förderung von Bewegungsfähigkeit und Fitness.

Warum sollte mein Kind Selbstverteidigung lernen?

Ob Mobbing auf dem Pausenhof oder Bedrohungsszenarien auf dem Schulweg, für Kinder in der heutigen Zeit spielt Selbstbehauptung eine entscheidende Rolle. Es ist wichtig, dass Kinder lernen, Grenzen für sich zu ziehen und diese auch zu behaupten. Die Sinne der Kinder müssen geschärft werden, sodass sie potenziell gefährlichen Situationen schon frühzeitig aus dem Wege gehen können. Gleichzeitig soll das Gespür für ein respektvolles Miteinander geschult entwickelt und geschult werden. Weitere Punkte, die eine Selbstverteidigung für Kinder leistet:

  • Kinder lernen, bestimmt Nein sagen zu können
  • ein selbstbewusstes Auftreten wird gezeigt zu zeigen
  • genießen sinnvollen Ausgleich zum schulischen Alltag

Ihr Kind erhält das Gefühl, mit seinen Ängsten und Unsicherheiten ernst genommen zu werden.

Wir bieten in all unsere Schulen einen kostenfreien Probeunterricht.

Auf diese Weise kannst du als Neuinteressent dir ein Bild vom Kursangebot machen, bevor du dich für eine Variante entscheidest.
Gerne zeigen wir dir, was alles im Bereich Selbstverteidigung möglich ist, stellen dir die verschiedenen Konzepte vor und informieren dich über die Kosten.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!